Europafahne
© 494148965, iStock | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Europäische Kommission startet Pilotinitiative "Dein erster EURES-Job"

Europa |

Am 21. Mai 2012 hat die Europäische Kommission die angekündigte Pilotinitiative "Dein erster EURES-Job" gestartet und setzt damit eine der 28 Maßnahmen, die in der Leitinitiative "Jugend in Bewegung" aufgeführt werden, um (siehe hierzu den Artikel vom 04.10.2010 unter der Rubrik "EU-Aktuell"). Die Leitinitiative wurde am 15. Sept. 2011 in Brüssel vorgestellt und erläutert und umfasst 28 Schlüsselmaßnahmen, mit denen die allgemeine und berufliche Bildung stärker an den Bedürfnissen junger Menschen ausgerichtet werden sollen. Nach dem Willen der für Bildung, Kultur, Mehrsprachigkeit und Jugend zuständigen EU-Kommissarin, Frau Androulla Vassiliou, soll die Umsetzung der Leitinitiative den jungen Leuten in der Europäischen Union dabei helfen, das Wissen und die Fertigkeiten zu erlangen bzw. die Erfahrungen zu sammeln, die sie benötigen, um eine erste Arbeitsstelle zu finden.

Die Pilotaktion bietet auf mehreren web-sites (Auflistung am Ende des Artikels) Information und Beratung sowohl für junge Menschen bei der Suche nach einem Arbeitsplatz im EU-Ausland als auch interessierten Arbeitgebern bei der Suche und Einstellung von ausländischen MitarbeiterInnen. Ziel ist es, jungen Menschen und jungen Arbeitssuchenden, die den Job wechseln möchten, in der ganzen EU in möglichst kurzer Zeit Stellen zu vermitteln, die schwer zu besetzen sind. Zugleich sollen Unternehmen die Möglichkeit erhalten, Stellen mit jungen Menschen aus dem EU-Ausland zu besetzen, die die von ihnen gewünschten, aber bisher nicht im eigenen Land gefundenen Qualifikationen aufweisen.

An dem Pilotprojekt nehmen vorerst die nationalen Arbeitsagenturen von Deutschland, Spanien, Dänemark und Portugal teil. In dieser ersten Phase sollen 5000 Jugendliche bis 2013 einen Job finden, zugleich dient die erste Phase nach den Plänen der Europäischen Kommission auch als Test für den Umbau des bisherigen Netzwerks nationaler Agenturen zu einer neuen gesamteuropäischen Arbeitsverwaltung.

An der Pilotaktion können junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren und Unternehmen aus allen EU-Mitgliedstaaten teilnehmen. Die Europäische Kommission bietet Arbeitssuchenden einen Zuschuss von bis zu 300,- € für ein Bewerbungsgespräch im EU-Ausland und eine Starhilfe von max. 900,- € bei der Aufnahme eines Jobs im EU-Ausland an. Kleine und mittlere Unternehmen können bei einer Neueinstellung eine Förderung von bis zu 900,- € für Sprachkurse oder Schulungen erhalten; Bedingung ist, dass der Arbeitsplatz in einem EU-Mitgliedstaat liegt und die vertragliche Anstellung für mindestens sechs Monate erfolgt sowie die Vergütung und Beschäftigungsbedingungen der nationalen Gesetzgebung entsprechen.

Die Informationssysteme "Monitor für offene Stellen in Europa" und das Bulletin "Berufliche Mobilität" geben einen Überblick über offene Stellen in den teilnehmenden vier EU-Mitgliedstaaten und zeigen, in welchen Branchen die größte Nachfrage besteht.

Bei der Vorstellung der Pilotinitiative sagte der für Beschäftigung, Soziales und Integration zuständige EU-Kommissar, László Andor, "Das Pilotprojekt 'Dein erster EURES-Job' ist der erste Schritt in Richtung eines individueller gestalteten Arbeitsplatz-Vermittlungsservices, der Menschen helfen würde, in anderen europäischen Ländern einen Arbeitsplatz zu finden. Menschen mit bestimmten Qualifikationen zu helfen, in einem anderen Land, das diese Qualifikation benötigt, einen Arbeitsplatz zu finden, kann Teil der Bewältigung der europäischen Beschäftigungskrise sein".