Europafahne
© 494148965, iStock | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

"Mach mit beim Freiwilligendienst" - Europäische Kommission leitet Europäisches Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011 ein

Europa |

Am 02. Dezember d.J. hat die Europäische Kommission offiziell das Europäische Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011 eingeleitet. In Brüssel stellten die Vizepräsidentin der Europäischen Kommission und zuständige Kommissarin für Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft, Viviane Reding, der belgische Staatssekretär für soziale Angelegenheiten, Jean-Marc Delizée und Marian Harkin, Mitglied des Europäischen Parlaments das diesjährige Motto vor "Mach mit beim Freiwilligendienst". Die Vizepräsidentin dankte "den Millionen Europäern, die sich die Zeit nehmen, um unsere Welt lebenswerter zu machen, wir alle können Bedürftigen helfen. Freiwilliges Engagement fördert Solidarität und sozialen Zusammenhalt, die zentralen europäischen Werte. Zu Beginn des Europäischen Jahres der Freiwilligentätigkeit möchte ich zur Unterstützung der freiwilligen Helfer aufrufen".

Damit umriss Viviane Reding die Ziele des Europäischen Jahres 2011. Die Europäische Kommission will die Arbeit der freiwilligen Helfer würdigen und andere zum Mitmachen ermutigen; zudem sollen vorhandene Hindernisse für die Freiwilligentätigkeit identifiziert und in der EU abgebaut werden. Hierfür sollen die entsprechenden Organisationen gestärkt und die Qualität der Freiwilligentätigkeit verbessert werden. Das Europäische Jahr hat folgende vier Ziele:

  1. Abbau der Hindernisse für die Freiwilligentätigkeit in der EU
  2. Stärkung der Freiwilligenorganisationen und Verbesserung der Qualität der Freiwilligentätigkeiten
  3. Belohnung und Anerkennung der Freiwilligentätigkeiten
  4. Sensibilisierung für den Wert und die Bedeutung der Freiwilligentätigkeiten

Um diese Ziele zu erreichen, will die Europäische Kommission den Austausch bewährter Verfahren ("best practices") zwischen den Behörden der EU-Mitgliedstaaten und den Freiwilligenorganisationen fördern; Schwerpunkte sollen die Ausbildung der Freiwilligen und eine effiziente Abstimmung zwischen den potentiellen Freiwilligen und den Freiwilligentätigkeiten sein. Außerdem setzt sich die Europäische Kommission für neue europaweite Netzinitiativen ein, um den grenzüberschreitenden Austausch und Synergien zwischen Freiwilligenorganisationen und anderen Bereichen, insbesondere Unternehmen, zu fördern.

Auf europäischer Ebene ist u.a. vorgesehen, dass 27 freiwillige "Staffel-Reporter" die Arbeit von 54 Freiwilligenorganisationen in den verschiedenen EU-Mitgliedstaaten begleiten und von deren Arbeit über Rundfunk und Presse berichten. Am Ende des Jahres 2011 werden die  Berichte zu einem Dokumentarfilm über das Europäische Jahr und die Tour zusammengefasst.

Die Europäische Kommission fühlt sich durch eine Eurobarometer-Umfrage vom Mai 2010 in ihrem Engagement bestärkt: Diese ergab, dass drei von zehn Europäern ehrenamtlich tätig sind.

Europatag 2011 des EUROPE DIRECT Informationszentrums Mittlerer Niederrhein im Zeichen des Europäischen Jahres der Freiwilligentätigkeit

Thema/Zeit und Ort: Das EUROPE DIRECT Informationszentrum Mittlerer Niederrhein/Rhein-Erft-Kreis (EDIMN) will den Europatag 2011 wiederum zentral für die gesamte Region Mittlerer Niederrhein auszurichten. Der 09. Mai 2011 soll ganz im Zeichen des Europäischen Jahres der Freiwilligentätigkeit stehen und gemeinsam mit allen interessierten Freiwilligenorganisationen im Rhein-Kreis Neuss und in der Region am 9. Mai 2011, 16:00 - 20:00 Uhr im Kreishaus Neuss begangen werden.

Ziel und Zielgruppe: Das EDIMN will die interessierten Partnerschaftsvereine und Freiwilligenorganisationen aus der Region im Rahmen einer Tagesveranstaltung einladen, ihre Arbeit aus den verschiedensten Bereichen (sozial, kulturell, sportlich etc.) vorzustellen und über Erfolge, Probleme sowie Anregungen und Wünsche für eine evtl. Erleichterung und Verbesserung ihrer Tätigkeit zu berichten.

Format/Art: Vorträge mit Unterstützung von PowerPoint Präsentationen und Videoclips. Zusätzlich soll, wie in den vergangenen Jahren, der gesamte Lichthof des Kreishauses Neuss zur Ausstellungsfläche für die teilnehmenden Freiwilligenorganisationen werden und diese Gelegenheit haben, während der gesamten Europawoche ihre Arbeit und Projekte auf Stellwänden und Infotafeln zu präsentieren. Die Ausstellungswände werden vom EDIMN nach Absprache mit den Interessenten kostenlos zur Verfügung gestellt.

Partner: Regionale Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn, Staatskanzlei NRW, teilnehmende Vereine und Verbände

Erwartete Ergebnisse: Das EDIMN will eine Dokumentation der Veranstaltung erstellen, die in einem Schlussteil Anregungen, Wünsche, Empfehlungen der Freiwilligenverbände zur Erleichterung ihrer Tätigkeit enthält und diese den zuständigen Ansprechpartnern in der Europäischen Kommission zur Verfügung stellen.