Mann berührt virtuelle Zahnräder
© Thinkstock / 166840188

Inhalt

Bauvoranfrage, Bauvorbescheid

Nach § 71 BauO NRW kann vor Einreichung des Bauantrages zu Fragen des Bauvorhabens ein Vorbescheid beantragt werden.

Mit der so genannten Bauvoranfrage erhält man eine rechtsverbindliche Auskunft zu Einzelfragen des Baurechts. Diese ist sinnvoll, wenn das geplante Bauvorhaben nicht zweifelsfrei genehmigungsfähig ist. Hiermit kann sich der Bauherr finanzielle Aufwendungen ersparen, da im Gegensatz zum Bauantrag nicht sämtliche Bauvorlagen eingereicht werden müssen.

Der Vorbescheid gilt 2 Jahre und kann auf Antrag um ein weiteres Jahr verlängert werden. Er ersetzt keinesfalls die Baugenehmigung.

Diese Unterlagen benötigen Sie

  1. Antrag
  2. Baupläne