Ikebana Blumengesteck.
© Akiko Kaneko

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Ikebana-Workshop

Datum
Uhrzeit
Ort
Kreismuseum Zons
Schloßstraße 1
41541 Dormagen (Zons)
Preis
Kosten Workshop: 16,00 €, Mitglieder FV 15,00 € zzgl. ca. 10,00 € Materialkosten (Blumen nach Verbrauch).
Schlagworte
Kultur, Seminare, Kurse

IKEBANA
Japanische Blumensteckkunst

Das Blumenstecken hat in Japan eine lange Tradition und zählt als eigene Kunstform. Durch das Arrangieren der Blumen soll die Welt der Natur in den menschlichen Lebensraum gebracht und Teil dessen werden. Der Gestalter drückt anhand der kunstvoll arrangierten Blumen sein eigenes Verhältnis zur Natur sowie seine aktuellen Gefühle aus. Die Freude an der Arbeit mit Pflanzen steht hier im Vordergrund.

Durch lineare Anordnung, Farben, formelle Rhythmen oder Aussparungen werden Kunstwerke kreiert, die ihren Platz im Raum einnehmen. Die drei Linien shin (Himmel), soe (Erde) und tai (Menschheit) bilden dabei die Grundlagen des Steckens. Weiter weisen die jeweiligen Blumen immer einen jahreszeitlichen Bezug auf.

Die Workshop-Leiterin Akikio Kaneko ist Absolventin der Ohara-Schule und führt an diesem Tag in die Kunst des Ikebana ein.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich unter 02133/ 53020.

Es wird angeraten folgende Utensilien mitzubringen: Schale/ Gefäß, Blumenschere, Blumenigel (kann auch im Kurs erworben oder ausgeliehen werden), Handtuch.

Karte