Landkarte mit Wegpunkten
© Thinkstock / 479121577

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Ludwig Soumagne Weg

Wählen Sie 02131 6083 - plus die 3-stellige Endziffer (es fallen Ihre individuellen Telefongebühren ins deutsche Festnetz an):

400 Ludwig Soumagne

Ludwig Soumagne (1927 - 2003) gehört zu den prominenten Vertretern der sogenannten "Neuen Deutschen Dialektdichtung", einer Epoche in der Deutschen Literaturgeschichte. Sein umfangreiches Werk umfasst mehrere Gedichtbände, zahlreiche Hörspiele und ein Theaterstück. Sein bekanntestes Werk "Die Litanei" wurde in mehr als 300 Mundarten und Sprachen übertragen. Bereits zu Lebzeiten benannte der Rhein-Kreis Neuss sein internationales Mundartarchiv nach diesem außergewöhnlichen Dichter. Im September 2008 wurde in Soumagnes Heimatort Neuss-Norf der "Ludwig Soumagne Weg" feierlich eröffnet. Auf 17 Tafeln entlang des Norfbachs kann sich der Spaziergänger einen Eindruck über das Schaffen des Dichters machen. Hören Sie Auszüge aus seinen berühmten Werken in Dialektsprache und nachfolgend in Hochdeutsch.

401  Litanei

Häer, mer danke Dech!
bös ungs wigder su jnädig Häer!
Jott em Himmel, halt Ding Hank üvver se
Beschötz die Dolle op Äede
Die net dofür künne dat mer su sind
Die für ungs de Kohle us em Füür holle
Die für ungs de Hank en et Füür läje
Die für ungs dorch et Füür jonnt
Die für ungs die schwere Ärbeet donnt
Die für ungs de Kopp hinhalde
Die für ungs Drieß un Dreck fäje
Die für ungs danze un sprenge
Die für ungs vür ungs Strank hant
Die für ungs der Hot träcke
Die für ungs schöldig wäede
Die für ungs dree Fenger huchhäve
Die für ungs höngere un freere
Die für ungs läve un sterve
Die für ungs der Himmel op Äede bedüje
Die für ungs draan jlöve müsse
Leev Häer Du weeß,
wie meer op die Dolle aanjewiese sind;
erbarm Dech
un lott seöm Joddes Welle net ussterve,
Amen

Karte von Neuss-Norf