Mikro
© getty images

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Die Zonser Hörspieltage 8. - 10. Mai 2019

25. Zonser Hörspielpreis

Die niederrheinische Feste Zons öffnet auch in diesem Jahr wieder ihre Tore Medienfachleuten wie auch Hörspielschaffenden der regionalen Rundfunkredaktionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Fachtagung und der Wettbewerb um den „Zonser Hörspielpreis“ - in diesem Jahr zum 25. Mal - und den „Zonser Darstellerpreis“ sorgen dann wieder für einen regen Austausch.

Mundarten und regionale Sprachvarianten

Im Mittelpunkt stehen Hörspielproduktionen des vergangenen Jahres, die mit Mundart oder regionalen Varianten der deutschen Sprache arbeiten bzw. gestaltet sind. Vom dokumentarischen bis experimentellen Hörspiel - alle Genres finden im Arbeitskreis „Regionales Hörspiel“ Gehör. Die Wettbewerbsbeiträge werden von denjenigen vorgestellt, die an den Produktionen beteiligt waren.Nach der Diskussion mit den Anwesenden wählt die Jury aus den Wettbewerbsbeiträgen das beste regionale Hörspiel. Die Jury ist zusammengesetzt aus Vertretern der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ARD, ORF und SRF und anderen Medienfachleuten.

Anmelde- und Einsendeschluss: 29.03.2019

Der Zonser Hörspielpreis ist mit einem Preisgeld von 2500 € von der Stiftung Kulturpflege und Kulturförderung der Sparkasse Neuss ausgestattet. Der Zonser Darstellerpreis ist mit 2000 € dotiert. Dieses Preisgeld wird von der Stiftung, dem Internationalen Mundartarchiv „Ludwig Soumagne“ des Rhein-Kreises Neuss und den beteiligten öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten bereitgestellt. Mit dem 25jährigen Jubiläum des Zonser Hörspielpreises wird die Vergabe der beiden Preise am Abend des 9. Mai zu einem besonderen Höhepunkt der Zonser Hörspieltage.