Springen Sie direkt zu folgenden Bereichen:
Hauptnavigation | Inhalt | Suche | Service

Über folgende Accesskeys (Hilfe) können Sie die Hauptfunktionen der Seite direkt ansteuern:
  • [Accesskey] + S: Navigation überspringen
  • [Accesskey] + 1: Startseite
  • [Accesskey] + 3: Zum Inhaltsverzeichnis
  • [Accesskey] + 4: Suche
  • [Accesskey] + 6: Hilfe
  • [Accesskey] + 8: Impressum
  • [Accesskey] + 9: Kontakt


Sie befinden sich hier:

Bürgerservice, Tourismus, Verwaltung / 03.02.2006

Wichtiger Hinweis:

Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.

75. Geburtstag von Anatol Herzfeld

Landrat Dieter Patt gratulierte Anatol Herzfeld (r.) zum 75. Geburtstag

Der auf der Museumsinsel Hombroich schaffende Künstler Anatol Herzfeld hat am 21. Januar sein 75. Lebensjahr vollendet. Im Kreishaus Neuss gratulierte Landrat Dieter Patt Anatol offiziell zum Geburtstag und wünschte ihm vor allem Gesundheit, damit er "noch lange seine Arbeit fortführen kann". Anatol - Meisterschüler von Joseph Beuys - arbeitet vorrangig mit Holz, Eisen und Stein. 1975 gründete er die Freie Akademie Oldenburg. Von 1979 bis 1981 hatte er einen Lehrauftrag an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf und ist seit 1998 Professor of Fine Arts der University of South Dakota in Vermillon. Seit 1982 ist er auf der Museumsinsel Hombroich mit eigenem Atelier ansässig. Eine Auswahl seiner Arbeiten - 49 Bilder und Wandobjekte - ist als Dauerausstellung im zweiten Stock des Kreishauses an der Oberstraße zu sehen. "Anatol gehört zu den herausragenden Künstlern auf Hombroich", so Landrat Patt: "Meinem Freund und Lehrer Anatol Herzfeld verdanke ich für meinen eigenen Werdegang sehr viel." Dank sagte der Landrat auch für den Rhein-Kreis Neuss: "Anatol - der geborene Ostpreuße - hat sich immer zu seiner Heimat bei uns bekannt. Mit seinen Arbeiten hat er auch für den Rhein-Kreis Neuss geworben. Besonders ans Herz gewachsen ist ihm unsere Kreisschule an der Weberstraße in Neuss." Im Sommer vergangenen Jahres hat Anatol hier an der Joseph-Beuys-Schule eine Projektarbeit mit Schülern gestartet, zu deren Grundmaterial drei 24 Tonnen schwere Granit-Findlinge gehören. Der Förderschule des Rhein-Kreises mit sozial-emotionalem Schwerpunkt wird Anatol auch künftig verbunden bleiben. Weitere gemeinsame Kunstprojekte sind geplant.





Weitere Informationen:

© 2010 Rhein Kreis Neuss, Letzte Aktualisierung: 15.03.2007


Service-Funktionen: