Springen Sie direkt zu folgenden Bereichen:
Hauptnavigation | Inhalt | Suche | Service

Über folgende Accesskeys (Hilfe) können Sie die Hauptfunktionen der Seite direkt ansteuern:
  • [Accesskey] + S: Navigation überspringen
  • [Accesskey] + 1: Startseite
  • [Accesskey] + 3: Zum Inhaltsverzeichnis
  • [Accesskey] + 4: Suche
  • [Accesskey] + 6: Hilfe
  • [Accesskey] + 8: Impressum
  • [Accesskey] + 9: Kontakt


Sie befinden sich hier:

Verwaltung von A bis Z

Umtausch alter deutscher Führerschein gegen neuen EU-Führerschein

Sie können Ihren alten Führerschein (grau oder rosa) gegen den neuen EU-Führerschein umtauschen.

Eine generelle Umtauschpflicht besteht erst zum 19.01.2033. Lediglich in folgenden Fällen besteht eine Pflicht zum Umtausch.

  1. Inhaber der Fahrerlaubnis der Klasse 2 ab dem 50. Lebensjahr,
  2. Inhaber von Führerscheinen zur Fahrgastbeförderung bis zum Ablauf der Gültigkeit,
  3. Fahrlehrer,
  4. Personen, die einen Internationalen Führerschein beantragen,
  5. Personen, die eine Fahrerkarte beantragen.
  6. Inhaber der Fahrerlaubnis der Klasse 3 ab dem 50. Lebensjahr die weiterhin einen LKW bis 7,49 t  mit Anhänger bis Zuggesamtgewicht 18,5t nutzen möchten, wird der Besitzstand in eine Eintragskonstruktion der Fahrerlaubnisklasse CE (79) eingebunden. Hierfür muss die alte Klasse 3 in die neue EU- Führerscheinklasse C1E getauscht werden.

Selbstverständlich können Sie den neuen Kartenführerschein auf freiwilliger Basis erwerben. Hierbei wird der volle bisherige Besitzstand umgeschrieben, es geht also keine Berechtigung bzw. Klasse verloren. Ihren alten Führerschein können Sie behalten; dieser wird dann lediglich entwertet.

Bei Antragstellung kann Ihnen ein persönlicher Besuch leider nicht erspart bleiben, da Sie auf einem Vordruck, der zur Herstellung des neuen Führerscheines dient, Ihre Unterschrift leisten müssen. Diese wird dann zusammen mit Ihrem Lichtbild digitalisiert auf den neuen Führerschein gebracht. Die Lieferzeiten der Bundesdruckerei betragen zurzeit ca. 2 - 3 Wochen, das heißt nach ca. 4 Wochen sind Sie normalerweise im Besitz des neuen Führerscheines.

Sollten Sie sehr schnell in den Besitz des neuen Führerscheines kommen müssen, kann der Führerschein als Expresslieferung bestellt werden. Der Führerschein kann dann in der Regel nach ca. 7 Tagen ausgehändigt werden. Die zusätzlichen Kosten für die Expresslieferung zur Bundesdruckerei und zurück müssten dann allerdings von Ihnen getragen werden. Diese schnelle Art der Ersatzbeschaffung kann aus organisatorischen Gründen nur in den Dienststellen Neuss und Grevenbroich durchgeführt werden.

Diese Unterlagen benötigen Sie

  1. Personalausweis oder Reisepass
  2. ein biometrisches Lichtbild ( 35 x 45 mm)
  3. Führerschein

Gebühren

ab 24,00 Euro zuzüglich derzeit 25,00 Euro bei Expresslieferung

Welcher Fachbereich ist für Sie zuständig?

Dieser Bereich hilft Ihnen weiter: Straßenverkehrsamt

Ansprechpartner

Sollten noch Fragen offen sein, wenden Sie sich bitte direkt telefonisch oder per E-Mail an:


Servicecenter Neuss


Uhr

Diese Dienst­leistung können Sie außer­halb der Öffnungs­zeiten des Amtes im Bürger-Service­center des Rhein-Kreises Neuss erledigen.


Wo finde ich das Servicecenter?



Weitere Informationen:

© 2010 Rhein Kreis Neuss, Letzte Aktualisierung: 16.09.2014


Service-Funktionen: